Presseberichte zur Verbandsrunde

Die Berichte zu den einzelnen Spieltagen unserer Aktiven- und Nachwuchsteams entnehmt Ihr gerne unserer Lokalzeitung Weinheimer Nachrichten (www.wnoz.de). Es sind auch einige Berichte im Online-Magazin TIBO des Badischen Tischtennisverbandes erschienen.

 

 

Elena Hinterberger glänzt bei BaWü Top 12-Rangliste

3. Platz bei den Mädchen U18-Endrangliste in Freiburg

Mit einem hervorragenden dritten Rang bei der Baden-Württembergischen Endrangliste in Freiburg verabschiedet sich Elena Hinterberger vom TTV Weinheim-West in die wohlverdiente Sommerpause. Bei hochsommerlichen Temperaturen spielten die zwölf besten Mädchen aus über 1.200 Vereinen des Landes im Modus „Jeder gegen Jeden“ die Plätze und die Qualifikation zur Deutschen Ebene aus. Nach dem klaren Auftaktsieg gegen ihre badische Verbandskollegin Nadjana Schneider vom TTC Dietlingen waren bei der 1:3-Satzniederlage gegen die niedriger eingestufte Luisa Leser von der DJK Offenburg dann doch etwas Anlaufschwierigkeiten zu spüren. Dem klaren Erfolg gegen Celine Schädler folgte der gewohnte Krimi gegen Ramona Betz. In den letzten Aufeinandertreffen kämpfte sie sich immer näher an die Stuttgarterin heran, welche dieses Mal mit 11:9 im Entscheidungssatz noch haucheng eine Nasenspitze vorn lag. Auch die an Position zwei gesetzte Antonia Bernhard lag in Reichweite. Im vierten Satz hatte Elena noch eine hohe Führung, musste aber dem starken Schlußspurt der Spielerin vom SSV Schönmünzach Tribut zollen. Zum Abschluß des ersten Wettkampftages folgen zwei Siege gegen Michelle Rosenecker aus Altenmünster und Irena Dujmovic vom Sportbund Stuttgart. Am zweiten Tag wuchs das 14-jährige Nachwuchstalent sehr gut eingestellt durch TTV-Trainer Martin Seiler förmlich über sich hinaus. Der Auftakt bildete der 3:1-Sieg gegen Lisa Klett aus Betzingen. Einem hart erkämpften Erfolg gegen die Abwehrspielerin Felicia Behringer vom SV Niklashausen folgte ein sensationeller Fünfsatzsieg gegen die Topgesetzte Natalia Mozler. Trainer Martin Seiler wählte gegen die spätere Turniersiegerin des TTC Bietigheim-Bissingen die passende Taktik. Der abschließende klare Dreisatzsieg gegen Kamila Shevtsova von der Sportunion Neckarsulm machte den dritten Platz perfekt. Ein riesen Erfolg, Elena ist damit zwar nicht direkt zur deutschen Rangliste qualifiziert. Doch die 14jähreige, die nächste Saison mit dem TTV Weinheim-West in der Regionalliga auf Punktejagd geht, darf in ihrem ersten Mädchenjahr auf einen Verfügungsplatz der Landestrainer hoffen.

 Juli 2018

 

Elena Hinterberger spielt bei BaWü-Rangliste groß auf

BaWü Top 20-Jahrgangsrangliste U15/U18 beim TTV in Weinheim

Am Wochenende zeigten die jungen Tischtennistalente aus Baden-Württemberg in Weinheim ihr Können. Die 80 besten Mädchen und Jungen kämpften bei der Top 20-Jahrgangsrangliste U15 und U18 in der Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle um die Plätze. Mit der Durchführung war der TTV Weinheim-West betraut, der wie gewohnt wieder sehr gute Rahmenbedingungen bot. Für eine reibungslose Turnierleitung sorgte der Vizepräsident Jugend der drei Landesverbände Jürgen Häcker. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde den Teilnehmern alles abverlangt. Dennoch zeigten sie in den zahlreichen Begegnungen der Vorrundengruppen und Platzierungen den mitgereisten Betreuern, Eltern und Fans Tischtennis vom Feinsten. Hochachtung auch vor den zwanzig offiziellen Tischschiedsrichtern unter der Leitung von Oberschiedsrichter Dieter Ludwig, welche das Marathonturnier begleiteten. Glückwunsch zum zweiten Platz für Elena Hinterberger. Als eine der Topfavoriten gestartet musste sie sich lediglich im Endspiel gegen Ramona Betz vom Regionalligisten Stuttgart. Das Fortüne war nicht auf der Seite von Marcos Ligeika. Der badische Verbandsranglistenzweite hatte in jedem seiner Vorrundenspiele Chancen, schied aber mit vier Niederlagen aus. Sein Potential ließ er gegen den späteren Rangllistensieger Tom Schaufler aufblitzen, den er  in den Entscheidungssatz zwang. Eine tolle Erfahrung machte der nachgerückte Sascha Lautensack bei seiner ersten Ranglistenteilnahme auf BaWü-Ebene.

Juni 2018

 

 

Medaillenregen bei den Badischen Meisterschaften

5x Gold, 2x Silber, 4x Bronze für die Nachwuchstalente des TTV

Zur höchsten Veranstaltung des Badischen Tischtennisverbandes waren zwölf Nachwuchstalente des TTV Weinheim-West am Start. Das damit größte Vereinskontingent aus der Weststadt sorgte für einen wahren Medaillenregen. Mit Fünfmal Gold, zweimal Silber, viermal Bronze waren die TTVler bei den Badischen Einzelmeisterschaften Stammgast auf dem Siegerpodest. Vielen Dank auch an die zahlreichen Betreuern, die unseren Spieler/innen an der Bande unterstützten. Herzlichen Glückwunsch zu Euren Platzierungen. Das habt ihr prima gemacht!

 

Podiumsplätze der TTV-Nachwuchsspieler:

3. Platz   Jungen U11-Einzel: Leon Voß

2. Platz   Jungen U11-Doppel: Elias Pascher/Johann König (TV Großsachsen)

3. Platz   Jungen U11-Doppel: Leon Voß/Moritz Weidner

1. Platz   Jungen U15-Einzel: Michael Kreindlin

3. Platz   Jungen U15-Einzel: Sascha Lautensack

1. Platz   Jungen U15-Doppel: Michael Kreindlin/Noah Trede (SG Heidelberg-N.)

3. Platz   Jungen U15-Doppel: Sascha Lautensack/Simon Franke

2. Platz   Jungen U18-Einzel: Nicola Thiel

1. Platz   Jungen U18-Doppel: Nicola Thiel/Michael Kreindlin

1. Platz   Mädchen U18-Einzel: Elena Hinterberger

1. Platz   Mädchen U18-Doppel: Elena Hinterberger/Sonja Pronkin (SG Heidelberg-N.)

 

Juni 2018

 

Bronze bei BaWü-Mannschaftsmeisterschaften

U15-Team des TTV steht in Viernheim auf dem Podium

Bei den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften errang das U15-Team des TTV Weinheim-West den dritten Platz. Als Badischer Mannschaftsmeister trafen die Schüler auf die beiden Vertreter aus Württemberg-Hohenzollern und den südbadischen Landesmeister. Während Nicola Thiel, Michael Kreindlin, Malte Strauß, Sascha Lautensack und Simon Franke gegen die favorisierten GSV Hemmingen und den späteren Sieger DJK Sportbund Stuttgart verloren, bedeutete der 6:2-Erfolg gegen die TTG Ulm den Sprung aufs Podium.

Juni 2018

 

Pokale ohne Ende in Wallau

Nachwuchsspieler bringen acht Pokale aus Hessen mit nach hause

Vier Nachwuchsspieler des TTV nahmen am 27. offenen Tischtennisturnier des TV Wallau teil. Sie dürfen wohl demnächst ihre Vitrine vergrößern. Alleine Michael Kreindlin brachte vier Pokale mit nach hause. Er gewann vor Vereinskamerad Lars Hördt die Jugend A und B-Konkurrenz. Bei den C-Schülern waren Elias Pascher und Moritz Weidner erfolgreich.

 

Mai 2018

 

Zwölf TTV-Nachwuchsspieler bei der Verbandsrangliste

Malte Strauß und Marcos Ligeika qualifizieren sich zur BaWü-Rangliste

Zwei Tage lang kämpften zwölf Nachwuchssportler/innen des TTV in Dietlingen bei der Verbandsrangliste. Oft entschieden Nuancen über recht unterschiedliche Platzierungen. Durch die Reduzierung der Felder bei der BaWü-Jahrgangsrangliste war das Nadelöhr der Qualifikation entsprechend eng. Viele äußerst knappe Entscheidungen sorgen für reichlich Spannung. Ein Glückwunsch an Malte Strauß und Marcos Ligeika für ihre zweiten Plätze und die Qualifikation zur Baden-Württembergischen Ebene. Ein großer Dank geht an die fünf Trainer des TTV, welche unsere Jugendlichen an der Bande betreuten.

Platzierungen:

7. Platz   Jungen U12: Oskar Keßler

8. Platz   Jungen U12: Elias Pascher

12. Platz Jungen U12: Leon Voß

7. Platz   Mädchen U13: Anna Gruber

2. Platz   Jungen U14: Malte Strauß

5. Platz   Jungen U15: Sascha Lautensack

10. Platz Jungen U15: Simon Franke

2. Platz   Jungen U18: Nicola Ligeika

4. Platz   Jungen U18: Michael Kreindlin

9. Platz   Jungen U18: Alejandro Kussler Suárez

1. Platz   Mädchen U18: Elena Hinterberger (TTF Hemsbach)

Mai 2018

 

Triumph für TTV-Nachwuchs beim Verbandspokal

Sowohl das Schüler- als auch das Jugendteam erkämpft sich den Titel

Triumph für die Nachwuchsspieler des TTV Weinheim-West. Einen Tag nach den erfolgreichen Mannschaftsmeisterschaften sorgten die Schüler und Jungen aus der Weststadt mit einem Doppelerfolg beim Verbandspokal weiter für Furore. Dabei standen sich die Pokalsieger der Regionen Nord, Ost, Mitte und Süd gegenüber. Über den Bezirkspokal Rhein-Neckar und Regionspokal Nord hatten sich zwei Teams der Weststadt zum Finale gegen die Pokalsieger der Regionen Ost, Mitte und Süd qualifiziert. Im Halbfinale der U15-Konkurrenz bezwangen Nicola Thiel, Michael Kreindlin und Malte Strauß die TTG Kleinsteinbach/Singen 4:1. Im Finale erkämpfte sich das Trio mit einem 4:2 gegen die Spvgg Hainstadt den Titel. Mit einem klaren 4:0-Sieg über den TTC Forchheim zog die Jungen U18 des TTV ins Finale gegen den VfB Mosbach-Waldstadt ein. Marcos Ligeika, Alejandro Kussler Suárez zeigten eine tolle Leistung und brillierten unter anderem gegen den Mosbacher Spitzenspieler Maximilian Loges. Zusammen mit Lars Hördt gewannen die drei 4:1 und standen wie die Schüler freudestrahlend ganz oben auf dem Podium.

Mai 2018

 

TTV-Schüler gewinnen U15-Landestitel

Jungenteam erkämpft sich Badische Vizemannschaftsmeisterschaft

Parallel zur Team-WM in Schweden standen die Badischen Mannschaftsmeisterschaften des Nachwuchses im Blickpunkt. Der TTV war beim ausrichtenden TTC Weinheim mit zwei Teams am Start. Mit einer tollen Leistung gewannen unsere Schüler den U15-Landestitel und qualifizierten sich für die Baden-Württembergischen Mannschaftsmeister-schaften. Das ebenfalls am Start befindliche U18-Jungenteam des TTV belegte einen sehr guten zweiten Platz. Jungs, das habt ihr prima gemacht! Dazu unser herzlicher Glückwunsch. Dabei gab es im Vorfeld einige Ausfälle, welche die Jungs unheimlich gut kompensiert haben. In der Schülerkonkurrenz gewannen Nicola Thiel, Michael Kreindlin, Sascha Lautensack und "Küken" Leon Voß 6:1 ihr Auftaktmatch gegen die DJK Wallstadt. Auch im Endspiel zeigten die Nachwuchsspieler des TTV ihr Können und schlugen die Vertretung des ausrichtenden TTC Weinheim mit 6:2. Einen Achtungserfolg erzielten unsere U18-Jungs. Hinter dem favorisierten TTC Weinheim belegten Marcos Ligeika, Alejandro Kussler Suárez, Lars Hördt und Dominic Gilles die Vizemeisterschaft. Das Team schlug im Wettbewerb die SpVgg Hainstadt, den TTC Ersingen sowie den TTV Mühlhausen. Unsere Schüler vertreten nun unseren Landesverband auf BaWü-Ebene Anfang Juni im nahen Viernheim. Merkt Euch gene den Termin vor und unstersützt gerne unsere Jungs bei Qualifikation zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

Mai 2018

 

Harte Jugend-Regionsrangliste in Buchen

Fünf TTV-Nachwuchsspieler qualifizieren sich für die Verbandsrangliste

Für die Regionsrangliste Nord/Ost, die in diesem jahr turnusgemäß in Buchen ausgetragen wurde, hatten sich über die Bezirksrangliste 12 Nachwuchsspieler des TTV qualifiziert. Christoph Hinterberger und Arnim Beier mussten leider passen.  Youngster Elias Schmitt (U11) und Dominic Gilles (U18) sammelten bei ihrer ersten Regionsrangliste wertvolle Erfahrungen. Für eine gute Quote sorgten die U12-Starter. Elias Pascher gewann seine Vorrundengruppe und belegte in der Endrunde mit nur einer Niederlage den zweiten Platz. Etwas mehr mussten Leon Voß und Oskar Keßler in ihren starken Feldern arbeiten. Mit einer Niederlage aus der Vorrunde belegten beide Rang vier und fünf. Knapp an der Endrunde vorbei landete Moritz Weidner auf Platz zehn. Im U14-Wettbewerb wurde Malte Strauß lediglich in den Platzierungsspielen der Podiumsplätze gefordert. Im „Endspiel“ unterlag er etwas überraschend Joshua Schmitt aus Mühlhausen. Einen enorm spannenden Wettkampf erlebten die Zuschauer in der U15-Konkurrenz. Sowohl Sascha Lautensack als auch Simon Franke fehlte lediglich ein Satz zum Gruppensieg und der vorzeitigen Qualifikation zur Verbandsrangliste. In der Endrunde erkämpfte sich Lautensack Rang mit drei weiteren Siegen Rang fünf. Simon Franke darf mit Platz acht so wie Anna Gruber bei den Mädchen U13 mit Platz sechs noch auf einen Nachrückerplatz hoffen. Über die Regionsrangliste haben sich damit fünf bis bestenfalls sieben Nachwuchsspieler des TTV für die Verbandsrangliste am 12./13. Mai in Dietlingen qualifiziert. Hinzu kommen Marcos Ligeika, Nicola Thiel, Alejandro Kussler Suárez und Michael Kreindlin, die aufgrund ihrer letztjährigen Ergebnisse bereits vornominiert sind.

 

TTV-Ergebnisse der Regionsrangliste Nord/Ost

19. Platz Jungen U18: Dominic Gilles

5. Platz Jungen U15: Sascha Lautensack

8. Platz Jungen U15: Simon Franke

2. Platz Jungen U14: Malte Strauß

2. Platz Jungen U12: Elias Pascher

4. Platz Jungen U12: Leon Voß

5. Platz Jungen U12: Oskar Keßler

10. Platz Jungen U12: Moritz Weidner

13. Platz Jungen U11: Elias Schmitt

6. Platz Mädchen U13: Anna Gruber

 April 2018

 

Erste Damenmannschaft schreibt Vereinsgeschichte

TTV Weinheim-West steigt erstmals in die Regionalliga auf

Wahnsinn, wer hätte das gedacht! Unsere erste Damenmannschaft darf in die Regionalliga aufsteigen. In einer Thriller ähnlichen Endphase erkämpfte sich das Team um Carolin Reisig hinter Meister Stühlingen punkt- und spielgleich aber mit der besseren Satzdifferenz vor dem TTC Frickenhausen und TTC Dietlingen die Vizemeisterschaft in der Oberliga Baden-Württemberg. Damit verbunden ist das Recht an der Relegation zum Aufstieg in die Regionalliga Südwest teilzunehmen. Da zwischenzeitlich der Vizemeister der Oberliga Südwest ASG Altenkirchen und der Tabellenachte der Regionalliga Südwest TTG Süßen II die Relegation abgesagt haben, darf der TTV nächste Saison erstmals in der Vereinsgeschichte in die Regionalliga aufsteigen. Hatte sich das Team in den letzten Jahren immer riesig über den Klassenerhalt gefreut, wuchsen Carolin Reisig, Jasmina Frauendorf sowie die beiden Neuzugänge Lisa Mayer und Kathrin Weigelt und im Ersatzfall die Spielerinnen der zweiten Damenmannschaft zu einem sehr schlagkräftigen Einheit zusammen. Das Team erfreute die Zuschauer durchweg mit einer prima Stimmung und tollen Spielen auf hohem Niveau. Mädels, Respekt und Gratulation. Ihr seid spitze!

<Presseartikel im Online-Magazin des BaTTV>

April 2018

 

Verbandsliga-Relegation mit Happy End für TTV

Erste Herren gewinnt 9:3 gegen TTG Keinsteinbach/Singen II

Die erste Herrenmannschaft des TTV Weinheim-West darf in der kommenden Saison weiter in der höchsten Spielklasse des Badischen Tischtennisverbandes starten. Im Finale der Relegationsspiele zur Verbandsliga sicherte sich der Tabellenachte aus der Weststadt mit einem 9:3-Sieg gegen die TTG Kleinsteinbach/Singen den Klassenerhalt. Entsprechend gelöst war die Stimmung der Spieler und Fans nach einer anstrengenden Saison. Doch der Reihe nach. Zur Relegation begrüßte Spielleiter Joachim Eckerle im ersten Spiel die Vizemeister der Verbandsklassen Süd und Nord in der Sporthalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. Mit 9:4 bezwang dabei die Oberligareserve des TTG Kleinsteinbach den TTV Heidelberg und zog ins Finale und dem Showdown gegen den TTV Weinheim-West ein. Die Ausgangslage war klar. Der Sieger der Partie spielt nächste Saison in der Verbandsliga.  Nach dem Wiederaufstieg im letzten Jahr und teils durchwachsenen Ergebnissen sowie Verletzungspech, wollten die TTV-Herren unbedingt den Ligaerhalt sichern. Mit der tatkräftigen Unterstützung von 50 Zuschauern und Fans ging das Team entsprechend motiviert in die Begegnung. Während das Doppel eins Stofleth/Reinig überraschend ihr Eingangsdoppel gegen das blockstarke Doppel zwei der Gäste verloren, sicherten sich Ludigkeit/Glebov sowie Kühni/Thiel im Schlußspurt der Entscheidungssätze die ersten beiden Punkte und verhinderten einen Fehlstart. Spitzenspieler Christian Stofleth gewann klar gegen Küst. Nicht eingeplant war der überraschende Sieg von Mannschaftskapitän Goran Tadic gegen Rajkovaca nach seiner Verletzungspause. Im Mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Dennis Ludigkeit kämpfte Galic nieder. Jan Reinig musste sich äußerst knapp Aragian beugen. Vorentscheidend waren die beiden Siege von Andreas Glebov und Jan-Hendrik Kühne, die mit einer kämpferischen Leistung Phan und Christoph im Schlußfinish niederrangen. Stofleth erhöhte zum 8:2. Die Niederlage von Tadic schmerzte wenig, denn Jan Reinig setzte mit seinem Fünfsatzsieg gegen Galic den Schlußpunkt zum umjubelten 9:3-Sieg.

 

April 2018

 

Minis überzeugten Beim Bezirksentscheid

Lina, Felix und Ben qualifizieren sich für den Verbandsentscheid

Der Bezirksentscheid Rhein-Neckar der Mini-Meisterschaften war nicht nur eine gelungene, sondern obendrein auch eine erfolgreiche Veranstaltung. Viel Lob erhielt die DJK Mannheim sowie die Turnierleitung für die Veranstaltung, bei der die Erstplatzierten der Orstentscheid Weinheim, Schriesheim und Mannheim aufeinandertrafen. Vom letztjährigen Ortsentscheid beim TTV qualifizierten Ben Hansch, Felix Haag und Lina Harasaki für den Verbandsentscheid Anfang Mai in Odenheim. Lina blieb in ihrer Altersklasse ungeschlagen und freute sich über die Goldmedaille.

April 2018

 

Sehr positive Saisonbilanz unserer TTV-Jugend

Meisterlicher Abschluß der 2. Jugend in der Bezirksliga Nord

Mit den letzten Spielen am vergangenen Wochenende endete eine lange Saison. Durchweg gut schnitten die sieben Nachwuchsteams des Tischtennisverein Weinheim-West ab. Die beiden Spitzenteams in der Verbandsliga belegten wieder vordere Plätze. Die erste Schülermannschaft schrammte haucheng an der Meisterschaft vorbei. Punktgleich, aber lediglich mit drei Zähler Differenz landeten Sascha Lautensack, Christoph Hinterberger, Simon Franke und Luis Kuhn hinter dem TTC Weinheim auf Rang zwei. Die zweite Schülermannschaft ist eine der positiven Überraschungen der Saison. Das zu Rundenbeginn ausgegebene Ziel, sich an die Kreisliga zu gewöhnen, haben Elias Pascher, Oskar Keßler, Leon Voß und Moritz Weidner mit einem dritten Rang deutlich übertroffen. Hier wächst möglicherweise die nächste goldene Generation des TTV heran. Trotz vieler Ausfälle beschließt das dritte Schülerteam ebenfalls mit einem sehr guten dritten Platz die Meisterschaftsrunde. Jede Menge guter Wettkampfpraxis sammelten die Einsteiger der vierten Schüler und belegten Rang sieben. Einen fulminanten Endspurt legte die erste Jugendmannschaft in der Verbandsliga hin. Von Rang sechs nach der Vorrunde kletterte das Team bis auf Rang drei. Nicola Thiel, Alejandro Kussler Suárez, Michael Kreindlin und Youngster Malte Strauß verloren in der Rückrunde lediglich gegen den Meister aus Ketsch. Mit gänzlich weißer Weste blieb die Verbandsligareserve aus der Weststadt in der Rückrunde. In die Bezirksliga als einer der Favoriten in die Saison gestartet, zeigten Simon Heinrich, Arnim Beier, Dominic Gilles durchweg sehr gute Leistungen. Mit 26:2 Punkten krönte das Team die Saison in der Bezirksliga verdientermaßen mit der Meisterschaft. Grundlage für die positive Entwicklung ist sicherlich das gute Vereinstraining des TTV, welches die vier Jungs bis zu drei Mal die Woche besuchen. In den Spielen erfreute das ausgeglichene Team durch einen hohen Siegeswillen und einen tollen Zusammenhalt. Dies spiegelt sich nicht nur an der 26:2-Abschlußbilanz sondern auch in den Einzelergebnissen wieder. An Position eins bis drei erspielten sich Simon Heinrich (22:9), Arnim Beier (22:5) und Dominic Gilles (21:5) hoch positive Bilanzen. Mannschaftsführer Joshua Haag glänzte als exzellenter Doppelpartner. Das Doppel Simon Heinrich und Dominic Gilles war in der ganzen Runde gar ungeschlagen. Damit haben sich die Jungs definitiv für höhere Aufgaben empfohlen und dürfen sich auf die traditionelle Meisterschaftsfeier freuen. Die dritte Jugendgarnitur beendete die Saison mit Platz vier in der Kreisliga.

April 2018

 

Jugendförderung im besten Sinne

23. Nachwuchs-Trainingslager des TTV ein voller Erfolg

Einmalig ist wohl das Nachwuchs-Trainingslager des TTV in den Osterferien. Zwei Tage trainierten 19 Jugendliche und fünf Sparringspartner unter professionellen Bedingungen. Fünf Vereinstrainer und Dirk Lion sorgten für ein entsprechend anspruchsvolles Niveau. Ob im Gruppentraining, am Einzeltisch oder abseits der Tische, es herrschte eine unheimlich gute Atmosphäre. Ein großer Dank geht auch an die Eltern, welche auch in diesem Jahr für den Mittagstisch sorgten.

<Bildergalerie>

März 2018

 

Riesiger Schritt in Richtung Klassenerhalt

Badenligamannschaft gewinnt Heimspiele gegen Britzingen und Büchig

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und zahlreichen Fans im Rücken erkämpfte sich die zweite Damenmannschaft beim doppelten Heimspieltag in der Badenliga zwei Siege gegen den die Gäste aus Britzingen und Büchig. Zurecht durften Heike Fuhrmann, Sabine Dippold, Elena Hinterberger und Sabine Jacoby jubeln, bedeuten die vier Punke doch einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

März 2018

 

Jacoby und Dippold bei BaWü-EM erfolgreich

3. Platz im Seniorinnen-Doppel und 2. Platz im Mixed

Erfolgreich waren Sabine Jacoby und Sabine Dippold bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften in Viernheim. Im Doppel gewannen unsere beiden Badenliga-Spielerinnen zusammen Bronze. Nur im Halbfinale mussten sie sich mit 10:12 im Entscheidungssatz gegen die späteren Siegerinnen geschlagen geben. Im Mixed zogen Sabine Jacoby und Stefan Goldberg aus Singen gar ins Finale vor und erkämpften sich einen tollen zweiten Platz. In der Ü40-Einzelkonkurrenz blieb Sabine Dippold bei nur einer Niederlage aber schlechterem Satzverhältnis in der Gruppe der Einzug ins Hauptfeld leider verwehrt. Nach einer starken Gruppenphase war für Sabine Jacoby im Achtelfinale gegen eine Materialspielerin nach vier engen Sätzen Schluß. Viktor Friedrich sammelte in einem starken Ü65-Feld erstmals Eindrücke bei diesem Qualifikationsturnier für die Deutschen Meisterschaften.

Podiumsplätze:

3. Platz   Seniorinnen-Doppel Ü40: Sabine Jacoby/Sabine Dippold

2. Platz   Senioren-Mixed: Sabine Jacoby/Stefan/Goldberg (TTC Singen)

März 2018

 

TTV-Nachwuchs glänzt bei Bezirksrangliste

12 Jugendliche qualifizieren sich in Mannheim für die Regionsrangliste

Der Nachwuchs des TTV Weinheim-West glänzte beim diesjähren Ranglistenturnier des Rhein-Neckar-Bezirks, das traditionell von der DJK Wallstadt ausgerichtet wurde. An der "Einstiegsrangliste" in Mannheim nahmen 101 Spieler/innen aus 17 Vereinen teil. Die fünfzehn Nachwuchsspieler/innen des TTV präsentierten sich hervorragend. Sage und schreibe 12 von ihnen qualifizierten sich mit ihren vorderen Platzierungen für die Regionsrangliste. Damit stellt der TTV ein Viertel der Spieler/innen, die unseren Bezirk auf Regionsebene vertreten werden. Elias Schmidt (U11), Leon Voß, Elias Pascher, Oskar Keßler, Moritz Weidner (U12), Anna Gruber (U13), Malte Strauß, Christoph Hinterberger (U14), Sascha Lautensack, Simon Franke (U15) sowie Dominic Gilles und wohl Arnim Beier (U18) dürfen Ende April in Buchen an den Start gehen. Ein besonderer Glückwunsch geht insbesondere an Leon Voß, Malte Strauß und Sascha Lautensack, welche ohne Niederlage die Rangliste in ihrer Altersklasse gewannen. Aufgrund der guten Vorjahresergebnisse sind Marcos Ligeika, Alejandro Kussler Suárez, Michael Kreindlin und Nicola Thiel bei den Jungen U18 bis zur Verbandsrangliste freigestellt. Ein großer Dank geht unseren Trainerkollegen Andreas Glebov, der bei der Betreuung unser Talente half.

vordere Platzierungen:

7. Platz   Jungen U18: Dominic Gilles

8. Platz   Jungen U18: Arnim Beier

1. Platz   Jungen U15: Sascha Lautensack

2. Platz   Jungen U15: Simon Franke

1. Platz   Jungen U14: Malte Strauß

2. Platz   Jungen U14: Christoph Hinterberger

1. Platz   Jungen U12: Leon Voß

4. Platz   Jungen U12: Elias Pascher

5. Platz   Jungen U12: Oskar Keßler

6. Platz   Jungen U12: Moritz Weidner

2. Platz   Jungen U11: Elias Schmitt

2. Platz   Mädchen U13: Anna Gruber

März 2018

 

TTV beim Barmer-Kindersprint Weinheim

Tischtennisstation kam als Rahmenprogramm sehr gut an

Auf Anfrage unterstützte der Tischtennisverein Weinheim-West gerne den bundesweiten Barmer-Kindersprint in Weinheim-Hohensachsen. Als Rahmenprogramm genoß der Tischtennisstand bei den Grundschülern der Region eine hohe Resonanz. Kinder, welche Appetit auf mehr bekommen haben, sind herzlich eingeladen, freitags das Schnuppertraining unseres Vereins zu besuchen.

Februar 2018

 

TTV bei "Mitgliedschaft mit Herz" erfolgreich

Stiftung der Volksbank Weinheim fördert Projekt der Jugendabteilung

Die Jugendabteilung des Tischtennisverein Weinheim-West hat bei der Crowdfunding-Aktion der Volksbank Weinheim erfolgreich teilgenommen. Für das Projekt "Neue Wettkampftische für die Tischtennisjugend" erhält der TTV einen Zuschuß von der Stiftung der Volksbank Weinheim. Zusammen mit den Spenden können damit in die Jahre gekommene alte Tische erneuert werden. Neben allen Gönnern möchten wir der Volksbank und den "Mitgliedern mit Herz" ein herzliches Dankeschön aussprechen!

 

Februar 2018

 

Unsere Schüler gewinnen den Regionspokal

TTV-Nachwuchs qualifiziert sich für den Verbandspokal

Als Sieger des Pokalwettbewerbs im Rhein-Neckar-Bezirk standen die Schüler des TTV Weinheim-West auf Regionsebene der SG Heidelberg-Neuenheim gegenüber, welche im Bezirk Heidelberg erfolgreich waren. In netter Atmosphäre wurden Nicola Thiel, Michael Kreindlin und Arnim Beier ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit 4:0 gewannen die Weinheimer  und vertreten damit die Region Nord beim Verbandspokalfinale im Mai.

Februar 2018

 

2. Platz für JtfO-Team bei Regierungspräsidums-Finale

Achtungserfolg für WHG beim Schulwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia"

Schule kann manchmal so schön sein. Für das Finale des Regierungspräsidiums Karlsruhe im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ wurden sechs Schüler des Werner-Heisenberg-Gymnasium Weinheim vom Unterricht freigestellt und belegten am Ende den zweiten Platz. Diesen Achtungserfolg erzielten Arnim Beier, Joshua Haag und Sascha Lautensack (TTV Weinheim-West), Pablo Sommer und Enrico Lutz (TTC Weinheim) sowie Viktor Horst (TV Großsachsen). In der  Wettkampfklasse III (bis Bundesebene) gewann das WHG als Sieger des Kreisentscheids Rhein-Neckar ihre Gruppe mit einem klaren 5:0-Sieg gegen das Kepler-Gymnasium Freudenstadt. Im Finale trafen die Weinheimer auf das hochfavorisierte Team des Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe. Die Partnerschule des Sports schlug unter anderem mit einem Kaderathleten des Deutschen Tischtennisbundes auf. Das WHG schlug sich achtbar, musste sich aber mit 2:5 beugen.

Februar 2018

 

Lisa Mayer mit Topergebnis bei BaWü-Meisterschaft

Spitzenspielerin des TTV holt sich Bronze im Einzel und Silber im Doppel

Vielen ist Iffezheim vor allem durch die Galopprennbahn und die alljährlichen Pferderennen bekannt. Am letzten Wochenende war das südbadische Iffezheim Bühne für die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren. Dort ging es für die Spitze um die Startplätze zu den Deutschen Meisterschaften in Berlin. Die Zuschauer wurden mit Tischtennisfeinkost und teils überraschenden Ergebnissen belohnt. Vom TTV Weinheim-West war Lisa Mayer für das Hauptfeld am Sonntag nominiert und erfreute nicht nur sich sondern auch die mitgereisten Fans mit ihrem dritten Rang im Doppel sowie den zweiten Platz im Doppel. Mit drei Siegen über Sara Hafner (TTC Beuren), Nicole Gaiser (SSV Schönmünzach) und Elisabeth Bittner (SV Weitenung) bestätigte die 23jährige Studentin ihre Gruppensetzung. Im K.o.-Feld warf Lisa die Ettlingerin Kiara Maurer aus dem Achtelfinale. Die folgenden drei Tischtenniskrimis waren nichts für schwachen Nerven. Gegen Melanie Hug, die zuvor für eine Überraschung gegen die favorisierte Wenna Tu sorgte, gelang der Weinheimerin mit einem 16:14 im Entscheidungssatz der Einzug ins Halbfinale. Dort wartete mit Annett Kaufmann eines der großen Nachwuchstalente in Baden-Württemberg. Mit taktisch klugen Spiel gelang es die beiden ersten Sätze zu gewinnen. Im dritten Satz antwortete die Bietigheimerin ihrerseits bärenstark auf jeden nicht so clever gespielten Ball und wehrte im vierten Satz gar Matchbälle gegen sich ab. Auch im fünften Satz gab Lisa alles, musste sich aber mit 11:9 denkbar knapp geschlagen geben. Mit einem ebenfalls hauengen Spiel sichterte sich Lia gegen Anna Lasarzick (TTF Stühlingen) den Podiumsplatz. Auch im Doppel lief es für Lisa an der Seite ihrer ehemaligen Vereinskameradin Kathrin Hessenthaler aus Neckarsulm spitze. Beide standen im Finale und mussten sich lediglich der Paarung Wenna Tu/Rebecca Matthes beugen.

Januar 2017

 

"Jugend trainiert für Olympia"-Schulteam erfolgreich

WHG gewinnt Kreisentscheid in Hockenheim

Das Team des Werner-Heisenberg-Gymnasium hat den Kreisentscheid des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" gewonnen. In der Wettkampfklasse III/bis Bundesebene gewannen die drei TTVler Arnim Beier, Joshua Haag und Sascha Lautensack sowie Pablo Sommer und Marten Hildenbeutel vom Nachbarverein TTC und Viktor Horst vom TV Großsachsen mit Siegen gegen das Ludwig-Frank-Gymnasium Mannheim und das Bunsen-Gymnasium Heidelberg den Titel. Ein Dank geht an Sebastian Kuhn und Norman Ruland, welche die Schüler gerne betreuten. Die sechs Schüler sind nun für den Entscheid des Regierungspräsidiums in Karlsruhe qualifiziert.

Januar 2018

 

Fit ins neue Jahr

Elf TTVler besuchten das bundesoffene Albgauturnier in Ettlingen

Abgekämpft aber zufrieden lächtelten die neun Nachwuchsspieler des TTV nach der Teilnahme beim 48. Albgauturnier. Bereits traditonell besucht die Jugendabteilung das bundesoffene Turnier vor Schulbeginn im neuen Jahr. Da auch in Weinheim die städischen Sporthallen in den Ferien geschlossen sind, ist dies eine prima Gelegenheit vor der Rückrunde wieder den Schläger in die Hand zu nehmen und wertvolle Wettkampfpraxis zu sammeln. Der ein oder andere war sogar so fit, dass es bei guter Beteiligung aufs Siegerpodest reichte. U.a. erkämpfte sich Christoph Hinterberger bei den Jungen U13 den zweiten Platz, Ebenso zweiter wurde Nicola Thiel in der U15-Konkurrenz. Jörg Sonnentag belegte Rang drei im U18-Wettbewerb.

Januar 2018

 

Jahreskalender 2018

Das neue Jahr immer im Blick

Zum Jahresabschluß gab es für die Jugendlichen einen Kalender für das kommende Jahr, so dass unsere Nachwuchsspieler immer ihre Termine im Blick haben. Restexemplare sind im Training zu erhalten.

 

Dezember 2018

Ausschnitte Jahresrückblick 2017

Film mit Bilder und Videos vom zurückliegenden Jahr

DVD in voller Länge gibt es für Interessenten im Training. Wir wünschen allen Mitgliedern, Eltern, Freunden und Fans eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Jahreswechsel.

 

Dezember 2017

 

Familienturnier und Weihnachtsfeier zum Jahresende

Traditioneller Abschluß des Tischtennisjahres

Den Abschluß des Tischtennisjahres bildete traditionell die Weihnachtsfeier des TTV, eine gemütliche Feier in kleinem Rahmen. Unter anderem wurden die Vereinsmeister der verschiedenen Konkurrenzen und dem Familienturnier ausgezeichnet. Daran nahmen elf Familien teil, die gegeneinander im gemischten Doppel und Einzel antraten. Bei allem Ehrgeiz stand der Spaß und Freude im Vordergrund. Simon Franke und dessen Vater Martin verteidigten den Titel aus dem letzten Jahr. Den zweiten Platz erkämpften sich Oskar Keßler und Gregor Rogge. Die dritten Plätze belegten Sascha Lautensack und Christine Kunkel.

Dezember 2017

 

TTV Weinheim-West im Bezirkspokal erfolgreich

Schüler und Jugend sowie Damen gewinnen Finalspiele in Viernheim

Wow, das gab es noch nie! Im Bezirkspokal hatten sich in allen Altersklassen Mannschaften des TTV für die Finalspiele in Viernheim qualifiziert. Beim ersten Termin erfreuten die Schüler, Jugendlichen und Damen in den Topkategorien und sicherten sich zum Jahresende den Pokal im Rhein-Neckar-Bezirk. Bei den Schüler und Jugendlichen gingen die Derbyduelle gegen die Finalgegner vom TTC Weinheim mit 4:0 an die Nachwuchstalente aus der Weststadt. Die Damen siegten 4:1 gegen die Spielgemeinschaft DJK Käfertal/Waldhilsbach. Die drei Teams vertreten den Bezirk damit auf Regionsebene. Dazu unser herzlicher Glückwunsch! Im Anschluß lud Bezirksjugendwart Sascha Noe die Jugend zu einem gemeinsamen Essen ein. Die vier Herrenklassen inklusive TTV-Mannschaften messen sich am Vorweihnachtstag.

 

Dezember 2017

 

Oberliga-Damen erobern zweiten Tabellenplatz

TTV-Teams gehen in die Winterpause

Alle Teams bestritten Anfang Dezember ihre letzten Vorrundenspiele und gehen in die Winterpause. Mit einem tollen Heimspiel gegen Herrlingen eroberten unsere Oberliga-Damen den zweiten Tabellenplatz. Einen Punkt ergatterten unsere Badenliga-Damen gegen Kappelrodeck und erhalten sich alle Chancen auf den Klassenerhalt in der Rückrunde. Auf den achten Rang und damit einem Relegationsplatz überwintert unser Herrenteam in der Verbandsliga. Auf einem Mittelfeldplatz schließt die zweite Herren- und dritte Herrenmannschaft in der Bezirksklasse und Kreisliga die Vorrunde ab. Die vierte und fünfte Herrenmannschaft hält Anschluß zur Tabellenspitze. Die sieben Nachwuchsteams schlossen die Halbserie innerhalb der Erwartungen ab. Ausnahme ist die zweite Schülermannschaft, welche sich mit einer tollen Entwicklung bis auf Rang zwei vorkämpfte und die Erwartungen übertraf. Wir wünschen allen Teams weiterhin viel Freude und den erhofften Erfolg in Rückrunde.

TiBO-Portrait OL-Damen TTV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 255.6 KB

Dezember 2017

 

Grundschüler waren vom Schnuppermobil begeistert

Deutscher Tischtennis-Bund machte Station in Weinheim

Der "rollende Geräteraum" des Deutschen Tischtennis-Bundes besuchte je einen Tag die Albert-Schweitzer-Grundschule Weinheim und die Sepp-Herberger-Grundschule in Hohensachsen. Zum Vorschein kam ein Lkw, der bis obenhin mit Tischtennis-Equipment angefüllt war. Als das Angebot für das Schnuppermobil auf Initiative des Badischen Verbandes vorlag, überlegten die Schulleiterinnen Jutta Wirth und Anja Hott nicht lange und griffen für ihre sportbegeisterte Grundschule zu. Der Besuch hat sich gelohnt. Die teilnehmenden Klassen und Lehrerinnen waren total begeistert. Alexander Murek, der für den DTTB deutschlandweit unterwegs ist, brachte den Schülern mit viel Spaß die Grundlagen des Tischtennissports näher. Neben professionellen Tischtennisschlägern und vielen Bällen standen Tische in verschiedensten Größen zur Verfügung. Magisch zog die knapp 200 Kinder auch ein Tischtennisroboter an, der die Bälle automatisch zuspielte. Unterstützt wurde die Aktion vom Tischtennisverein Weinheim-West, der mit seinem Vorsitzenden Hans Crusen und dem Jugendwart anwesend war. Für den Tischtennissport begabte Schülerinnen und Schüler waren auf in allen Klassen zu sehen. Fleißig wurde mit Schläger und Ball geprellt, an den verschiedenen Tischen gespielt und dem „Robi“ die Bälle returniert.

Dezember 2017

 

Gute Ergebnise bei Quali zur BaWü-Meisterschaft

7. Platz für Michael Kreindlin / 13. Platz für Alejandro Kussler Suárez

November 2017

 

Tolle Ergebnisse bei den Bezirksmeisterschaften

Nachwuchs des TTV Weinheim-West gewinnt sieben von elf Konkurrenzen

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Hemsbach bereiteten insbesondere unsere Nachwuchsspieler viel Freude. In sieben von elf Nachwuchswettbewerben stellte der TTV Weinheim-West bei guter Konkurrenz die Titelträger und knapp die Hälfte alle Podiumsplätze. Während Michael Kreindlin bei den A-Schülern und Malte Strauß bei den B-Schülern ihrer Favoritenrolle gerecht wurden, sorge Leon Voß mit seinem ersten Platz bei den Jüngsten für eine Überraschung. Ganz oben stand auch Heike Fuhrmann im Damendoppel zusammen mit Sabine Jacoby sowie im Mixed mit Andreas Glebov. Dieser gewann das Herren A-Doppel mit Nico Dürrschmitt (Viernheim). Lars Hördt wurde mit Paul Ewen (Käfertal) Bezirksmeister im Herren B-Doppel.

 

Podiumsplätze der TTVler:

1. Platz   Jungen-Doppel: Lars Hördt/Paul Ewen (DJK Käfertal)

3. Platz   Jungen-Doppel: Simon Heinrich/Dominic Gilles

1. Platz   Schüler A-Einzel: Michael Kreindlin

2. Platz   Schüler A-Einzel: Joshua Haag

3. Platz   Schüler A-Einzel: Arnim Beier

3. Platz   Schüler A-Einzel: Sascha Lautensack

1. Platz   Schüler A-Doppel: Michael Kreindlin/Arnim Beier

2. Platz   Schüler A-Doppel: Joshua Haag/Sascha Lautensack

3. Platz   Schüler A-Doppel: Simon Franke/Victor Horst (Großsachsen)

1. Platz   Schüler B-Einzel: Malte Strauß

3. Platz   Schüler B-Doppel: Malte Strauß/Elias Pascher

1. Platz   Schüler C-Einzel: Leon Voß

2. Platz   Schüler C-Einzel: Elias Pascher

3. Platz   Schüler C-Einzel: Oskar Keßler

1. Platz   Schüler C-Doppel: Elias Pascher/Oskar Keßler

2. Platz   Schüler C-Doppel: Leon Voß/Moritz Weidner

1. Platz   Schülerinnen B-Einzel: Johanna Stapf

3. Platz   Schülerinnen B-Einzel: Anna Gruber

2. Platz   Schülerinnen B-Doppel: Johanna Stapf/Anna Gruber

1. Platz   Herren A-Doppel: Andreas Glebov/Nico Dürrschmitt (TSV Viernheim)

1. Platz   Herren B-Doppel: Lars Hördt/Paul Ewen (DJK Käfertal)

3. Platz   Damen-Einzel: Sabine Jacoby

1. Platz   Damen-Doppel: Sabine Jacoby/Heike Fuhrmann

1. Platz   Mixed: Heike Fuhrmann/Andreas Glebov

2. Platz   Mixed: Sabine Jacoby/Jörg Sonnentag

3. Platz   Senioren A-Einzel: Ernst Reisig

3. Platz   Senioren A-Doppel: Ernst Reisig/Mathias Ligeika

3. Platz   Senioren A-Doppel: Thomas Wilke/Reiner Kolb (TV Großsachsen)

3. Platz   Senioren C-Einzel: Viktor Friedrich

November 2017

 

Mini-Meisterschaften beim TTV machte viel Freude

25 Mädchen und Jungen freuten sich über viele Spiele in netter Atmosphäre

Klein angefangen haben sie alle, die Timo Boll’s dieser Welt. Für einige aktuelle Nationalspieler waren die Mini-Meisterschaften der Grundstein für eine spätere Tischtennis-Karriere. Schon traditionell führte der TTV Weinheim-West am vergangenen Wochenende den jährlichen Ortsentscheid in der Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle durch. Die bundesweiten Mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In über 30 Jahren haben daran schon 1,6 Millionen Kinder in ganz Deutschland teilgenommen. 25 Mädchen und Jungen aus Weinheim und Umgebung, die noch an keinem offiziellen Spiel für einen Verein teilgenommen haben, folgten der Einladung. Sie versuchten sich im schnellen Ballsport mit dem Zelluloidball und zeigten, wie gut sie schon mit dem Tischtennisschläger umgehen können. Jugendwart Markus Kasper durfte zusammen mit dem Vorsitzenden Hans Crusen und Sportwart Ernst Reisig auch die Jugendwarte Sebastian Kuhn und Alexander Stadler von den beiden Nachbarvereine TTC Weinheim und TSG Lützelsachsen willkommen heißen. Die Jugendspieler des TTV Weinheim-West Marcos Ligeika, Lars Hördt, Simon Franke, Elias Pascher, Leon Voß, Marcel Wetzel und Elias Schmitt unterstützten die „Minis“ während des Turniers als Schiedsrichter beim Zählen an den Tischen. In drei Altersklassen zeigten die Kinder unter den Augen ihrer Eltern bei ihren teils ersten Spielen sehenswerte Ballwechsel und spannende Begegnungen. Bei allem Ehrgeiz standen aber die Freude am Spiel und die Erfahrung, sich im Wettkampf mit Gleichaltrigen zu messen, im Vordergrund. „Es war wieder eine tolle Veranstaltung“, war auch  Jugendwart Markus Kasper begeistert. „Neben dem Spaß haben sehr viele deutlich ihre Begabung für unseren Sport bewiesen.“ Ohne Niederlage gewann Ben Hansch (Pestalozzi-Grundschule) den Titel in der Altersklasse 8 Jahre und jünger. Nur knapp musste sich Felix Haag (Friedrich-GS) auf Platz zwei geschlagen geben. Auf Rang drei folgte Tristan Rößler (Albert-Schweitzer-Schule). Mini-Meister bei den 9-/10-jährigen wurde Julius Hoffner, der im Finale Jakob Stadler (beide Hans-Joachim-Gelberg-GS) bezwang. Den dritten Rang belegte Karan Ghasemi (DBS) vor Nevio Praschtil (Hans-Joachim-Gelberg-GS). Bei den 11/12-jährigen standen Kevin Reh (PGW) und Jan Hoffmann (HSG) auf dem Podium. Bei den Mädchen gewannen Hannah Stadler (Hans-Joachim-Gelberg-GS) vor Hannah Heuer (Waldschule) sowie Lina Harasaki (Carl-Orff-GS) vor Kristina Voß (IGH) die Titel. Jedes Kind erhielt eine Urkunde. Stolz waren die drei Erstplatzierten jeder Altersgruppe, welche zusätzlich einen Pokal entgegennehmen durften. Jede Karriere fängt mal klein an. Die Bestplatzierten dürfen nun beim Bezirksentscheid des Badischen Tischtennisverbandes im nächsten Jahr an den Start gehen. Alle Teilnehmer, die Appetit auf mehr bekommen haben und Kinder mit Interesse, den Tischtennissport zu erlernen, sind herzlich willkommen. Ein Schnuppertraining ist insbesondere freitags ab 18 Uhr jederzeit in der Sporthalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule möglich.

 

Platzierungen Ortsentscheid Weinheim 2017 (Plätze 1-4)*

Altersklasse 1: Jungen 11-/12-jährige (JG 2005 und 2006)

1. Kevin Reh

2. Jan Hoffmann

Altersklasse 2: Jungen 9-/10-jährige (JG 2007 und 2008)

1. Julius Hoffner

2. Jakob Stadler

3. Karan Ghasemi

4. Nevio Praschtil

Altersklasse 3: Jungen 8-jährige und jünger (JG 2009 und jünger)

1. Ben Hansch

2. Felix Haag

3. Tristan Rößler

4. Julian Ciba

Altersklasse 2: Mädchen 9-/10-jährige (JG 2007 und 2008)

1. Lina Harasaki

2. Kristina Voß

Altersklasse 3: Mädchen 8-jährige und jünger (JG 2009 und jünger)

1. Hannah Stadler

2. Hannah Heuer

*Hinweis: Die vier Erstplatzierten sind für den Bezirksentscheid im nächsten Jahr qualifiziert.

Oktober 2017

 

Andreas einer der jüngsten B-Trainer Deutschlands

Bundesfreiwilligenjahr endet in Hannover mit der Lizenzprüfung des DTTB

Wie im Flug vergingen die letzten zwölf Monate. Im September endete das soziale Jahr von Andreas Glebov beim Tischtennisverein Weinheim-West. Vor einem Jahr hatte der gebürtige Mannheimer nach seinem Abitur die Gelegenheit genutzt und einen Bundesfreiwilligendienst im eigenen Verein angetreten. Er war im Training, den vielen Schul-AGs, bei der Wettkampfbetreuung der Nachwuchsspieler sowie zahlreichen Veranstaltungen eine echte Unterstützung. Für den TTV war es mittlerweile der fünfte Freiwillige, der sich in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tischtennis-Bund im Verein engagierte und sozusagen eine Vorreiterrolle für andere Vereine übernahm. Im Rahmen seines Bundesfreiwilligendienstes absolvierte Andreas Glebov nun erfolgreich unter der Leitung des DTTB die Ausbildung zum B-Trainer im Leistungssport. Freudestrahlend kam der 19-jährige nun von der bestandenen Abschlußprüfung aus Hannover zurück. Damit ist der junge Mannheimer nach seiner erfolgreich abgeschlossenen C-Trainerausbildung im letzten Jahr einer der jüngsten B-Trainer im Bundesgebiet. Rückblickend hat nach der erfolgreichen Aufnahmeprüfung alles gepasst. Denn während seines "sozialen Jahres" beim TTV war ausreichend Zeit, sich auf seine Sportart Tischtennis und die leistungssportlich orientierte Ausbildung dieser Lizenzstufe zu konzentrieren. Die sonst nicht unerheblichen Kosten fielen für ihn im Bundesfreiwilligenprogramm nicht an. Neu in der Ausbildungskonzeption war die Verknüpfung zentraler Präsenzveranstaltungen ausgewählter Dozenten mit diversen online E-Learning-Phasen. Dazu kam eine Hospitation bei Schüler-Bundestrainerin Eva Jeler sowie ein Videoprojekt, bei der die Entwicklung eines Nachwuchsspielers zu einem vorgegebenen Thema begleitet wurde. Seit September studiert Andreas Wirtschaftsmathematik. Beim TTV ist der gebürtige Mannheimer nach seinem sozialen Jahr weiter zweimal im Nachwuchstraining und der Betreuung von Jugendmannschaften engagiert. Dort ist er eingebunden in ein erfahrenes Trainerteam mit zehn Übungsleitern, die in der Spitze aus nunmehr vier B-Trainern und einem Diplom-Sportlehrer besteht. Aber auch als Spieler ist er ehrgeizig und hat sich gut entwickelt. Nach dem erfolgreichen Aufstieg hat Andreas mit der ersten Herrenmannschaft des TTV den Klassenerhalt in der Verbandsliga fest im Blick.

<Trainerteam des TTV>

Oktober 2017

 

TTV-Youngster bei bundesoffenen Turnier erfolgreich

Weinheimer standen in Raunheim bei den C-Schülern auf dem Podium

Am "Tag der Deutschen Einheit" waren Elias, Oskar und Leon beim 6. Kurt-Hillenbrand-Gedächtnisturnier im hessischen Raunheim am Start. Für die drei C-Schüler ein prima Gelegenheit, das im Training geübte im Wettkampf zu testen und sich taktisch weiterzuentwickeln. Über die wertvolle Praxis standen alle drei in ihrer Altersklasse auf dem Podium. Im Doppel gab es jeweils eine Urkunden für den dritten Rang. Im Einzel erkäpfte sich Elias den dritten und Oskar den zweiten Platz. Einzig Jordi Heinze von Mainz 05 war nicht zu schlagen.

Oktober 2017

 

TTV-Spitzenteams sammeln erste Punkte

Erste Damen und Herren starten gut in die neue Saison

Damen-Oberliga: FT Freiburg I - TTV Weinheim-West I  7:7

Damen-Oberliga: TTV Weinheim-West - TTC Singen I  8:4

Für Lisa Mayer, Carolin Reisig, Kathrin Weigelt und Jasmina Frauendorf standen am Wochenende gleich zwei Begegnungen auf dem Programm. Es zeigte sich sehr schnell, dass der TTV in dieser Saison wieder eine sehr sympatische Mannschaft zusammen hat, die Freude macht. Beim Wiedersehen mit unserer ehemaligen Spitzenspielerin Muriel Broschard in Freiburg erkämpfte sich das Team ein 7:7-Remis. Noch besser gelang tags darauf die 8:4-Heimvorstellung gegen den TTC Singen.

Herren-Verbandsliga: TTV Mühlhausen I - TTV Weinheim-West I  7:9

Nichts für schwache Nerven war nach zwei Jahren Abstinenz das erste Spiel in der Verbandsliga. Beim 9:7 Auswärtserfolg in Mühlhausen verlangten sich beide Mannschaften alles voneinander ab. Überragend war vor allem das vordere Paarkreuz mit Goran Tadic und Neuzugang Christian Stofleth, die zusammen sechs der neun Punkte erspielten.

September/Oktober 2017

 

 

Erfolgreicher Start in die neue Saison

Zweite Schülermannschaft gewinnt Auftaktspiel der Meisterschaftsrunde

Schüler-Kreisliga: TTV Weinheim-West II - SG TSV Viernheim/DJK Mannheim: 8:4

Unter den Augen etlicher Zuschauer zeigte die zweite Schülermannschaft bei ihrem Eröffnungsspiel zum Saisonauftakt des TTV Weinheim-West eine ansprechende Leistung. Das neu formierte Kreisligateam erfreute mit einem 8:4-Sieg gegen die Gäste der Spielgemeinschaft TSV Viernheim/DJK Mannheim. In den Doppeln wurden die Punkte geteilt, in den Einzeln war das Übergewicht beim TTV. Mit verbessertem Angriffsspiel gewann Oskar Keßler im vorderen Paarkreuz seine zwei Spiele. Im ersten Spiel gegen den Spitzenspieler Mayer konnte Oskar nach knapp verlorenem ersten Satz taktisch klug den zweiten Druchgang mit 11:4 gewinnen. Der Gästespieler war dermaßen von der „Rolle“, dass ihn sein Betreuer aus dem Spiel nahm. Auch Mannschaftkapitän Elias konnte mit guten Topspinbällen zwei Punkte beisteuern. Moritz Weidner erkämpfte sich einen Sieg. Einen guten Einstand gab Leon Voß bei seinem Debüt. Er gewann beide Spiele im hinteren Paarkreuz. Entsprechend groß war die Freude der Jungs.

Pascher/Keßler 1:0, Pascher 2:0, Keßler 2:0, Weidner 1:0, Voß 2:0

September 2017

 

Vereinsmeisterschaften als Vorbereitung auf die Saison

Nette Atmosphäre im Ausweichlokal Sulzbach

In diesem Jahr bot es sich geradezu an, die Vereinsmeisterschaften am ersten Wochenende nach den Sommerferien auszutragen und Spielpraxis für die anstehende Saison zu sammeln, da in diesem Jahr lediglich ein Schülerspiel angesetzt war. Aufgrund der Probleme bei der Freigabe der Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle wich der TTV kurzfristig in den Stadtteil Sulzbach aus. Im kleinem Rahmen und netter Atmosphäre waren viele interessante Spiele zu verfolgen. Die Ehrungen werden tradtionell bei der Weihnachtsfeier im Dezember stattfinden. Ein Glückwunsch an die diesjährigen Vereinsmeister der einzelnen Disziplinen:

Herren: Frank Fuhrmann

Jugend: Alejandro Kussler Suárez

A-Schüler: Michael Kreindlin

B-Schüler: Oskar Keßler

C-Schüler: Oskar Keßler

September 2017

 

TTV-Teams gehen mit neuem Outfit in die Saison

Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren für ihre Unterstützung

In diesem Jahr stand die Neueinkleidung unserer Mannschaften an.

Ein herzlicher Dank geht neben unserem Ausrüster JOOLA an die drei Firmen

Paul Fierek Spedition,

SKC Seiler & Klimpel Communication und

Apotheke an der Bergstraße,

welche uns mit ihrem Logo auf der neuen Wettkampfkleidung unterstützen konnten und so für das einheitliche Erscheinungsbild unserer

14 Nachwuchs-, Damen und Herrenteams sorgen.

Die neuen Heim- und Auswärtstrikots, Shorts/Röcke sowie Trainingsanzüge konnten nun rechtzeitig vor Saisonstart ausgegeben werden.

 

September 2017

 

Fit in die bevorstehende Saison

TTVler und Gäste nutzen eifrig das Angebot zur Saisonvorbereitung

Zum Ende der Sommerferien nutzen siebzehn Damen und Herren des TTV sowie Gäste  das Wochenende, um Praxis für die bevorstehende Saison zu gewinnen. Auf der Sportschule Karlsruhe-Schöneck waren alle Teilnehmer unter der Leitung von Thomas Mückstein mit Konzentration bei der Sache.

September 2017

 

TTV geht mit 14 Mannschaften in die neue Saison

Lisa Mayer und Christian Stofleth verstärken die Spitzenteams

Die Sommerpause neigt sich dem Ende. Die kommende Spielzeit verspricht wieder spannendes Tischtennis beim TTV Weinheim-West. Insgesamt 14 Mannschaften vertreten in der Saison 2017/18 die Farben des TTV. Sowohl in der Breite als auch in der Spitze ist der Verein gut aufgestellt. Angeschlossen haben sich acht Neuzugänge, für die der TTV Weinheim-West die erste Wahl war. Neben den Damen und Herren spielen auch die Schüler und Jugendlichen in den höchsten Ligen ihres Landesverbandes. Sportwart Ernst Reisig freut sich deshalb bei hochklassigem Tischtennis wieder auf einen tollen Zuspruch bei den Heimspielen. Doch bevor die ersten Begegnungen anstehen, fließt noch einmal der Schweiß. Zur Vorbereitung auf der Sportschule Schöneck hat der TTV traditionell seine ambitionierten Spieler/innen zum Trainingswochenende eingeladen.

Damen

Die erste Damenmannschaft startet optimistisch in ihre fünfte Oberligaspielzeit. Den studienbedingten Abgang von Muriel Broschard nach Freiburg kann der TTV mit zwei äußerst spielstarken Neuzugängen mehr als kompensieren. Eine Verstärkung ist sicherlich die neue Nummer eins Lisa Mayer (Bild). Die sympathische Studentin spielte in der letzten Saison noch Dritte Liga in Neckarsulm. Das Team um Mannschaftsführerin Carolin Reisig und Energiebündel Jasmina Frauendorf freut sich zudem auf Kathrin Weigelt. Die ehemalige Regionalligaspielerin stößt von der TSG Heidelberg zu Weinheim. Nach dem dritten Aufstieg in vier Jahren steht die zweite Damengarnitur bei ihrem Badenligadebüt vor einer großen Herausforderung. Neben dem aufstrebenden jungen Talent Elena Hinterberger möchten sich Sabine Jacoby, Heike Fuhrmann, Sabine Dippold, Alexandra Mäurer und Sarah Vogelgesang in der neuen Klasse behaupten.

Herren

Riesige Freude herrschte bei der ersten Herrenmannschaft nach den erfolgreichen Relegationsspielen und dem Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Auch hier präsentiert sich der TTV mit einem neuen Spitzenspieler. Für den beruflich nach Hessen zurückgekehrten Simon Sangals ist Christian Stofleth (Bild) als ehemaliger Bundesfreiwilliger ein Glücksfall. Der amtierende Pfalzmeister, der letzte Saison noch mit der TSG Kaiserslautern in die Oberliga aufstieg, kann das junge Team mitziehen. Gemeinsam mit Goran Tadic, Dennis Ludigkeit, Jan Reinig, Andreas Glebov und Jan-Hendrik Kühni möchte er so rasch wie möglich die Klasse sichern. Nach ihrem knappen Abstieg findet sich das zweite Herrenteam in einer starken Bezirksklasse wieder. Marcos Ligeika, Frank Jänicke, Frank Fuhrmann, Armin Heinzl und Ernst Reisig hoffen dabei auf einen positiven Gesundungsverlauf der Langzeitverletzten Nicola Thiel und Max Vyskubov. Mathias Ligeika hat mit der dritten Herrenmannschaft in der Kreisliga den Klassenerhalt fest im Blick. Er kann auf Jörg Sonnentag, Marco Hafke, Thomas Wilke, Stephan Dust und Martin Haag zurückgreifen. Das vierte Herrenteam geht in der Kreisklasse B an die Tische. Die Fünfte Herren mit Mannschaftskapitän und Vorsitzenden Hans Crusen startet wieder in der Kreisklasse C.

Jugend

Auch der Nachwuchs bereitet weiter Freude. Bei dem 170 mitgliederstarkem Verein sind es gerade die vielen jungen Kinder, welche von der Sportart Tischtennis fasziniert sind. Jugendwart Markus Kasper kann unverändert sieben Mannschaften in die Runde schicken. Doch nicht nur eine hohe Anzahl von etwa 50 Kindern und Jugendlichen greift in der Weststadt zum Schläger, auch die Qualität stimmt. Die erste Schüler- und die erste Jugendmannschaft spielen in den höchsten Spielklassen. Als Meister der Verbandsliga tritt die erste Jugendmannschaft in einer veränderten Aufstellung an. Alejandro Kussler Suárez und Michael Kreindlin rücken ins vordere Paarkreuz. Neu dabei sind Lars Hördt sowie Neuzugang Malte Strauß aus Hemsbach. In der Bezirksliga kämpfen Simon Heinrich, Arnim Beier, Dominic Gilles und Joshua Haag um die vorderen Plätze. Die dritte Jugend ist in der Kreisliga gemeldet. In der Schüler-Verbandsliga haben Sascha Lautensack, Simon Franke, Neuzugang Christoph Hinterberger und Luis Kuhn Chancen, um die Meisterschaft mitzuspielen. Auf eine gute Entwicklung hofft die sehr junge zweite Schülermannschaft mit Elias Pascher, Oskar Keßler, Moritz Weidner und Debütant Leon Voß in der Kreisliga. Die Dritte Schülermannschaft in der Aufstellung David Pecher, der aus Laudenbach nach Weinheim kam, sowie Timon Engel, Luca Silz, Justus Ohligmacher und Henri Petzel sind in der Kreisklasse A gefordert. Im dritten Schülerteam starten neben Lukas Kellner, Marcel Wetzel erstmals Elias Schmitt, Oliver Kussler Suárez sowie die beiden Mädchen Johanna Stapf und Anna Gruber ihre „Tischtenniskarriere“ in der Kreisklasse B.

Die bisherigen Erfolge des TTV Weinheim West sind vor allem ein Ergebnis der guten Rahmenbedingungen. Zehn lizensierte Übungsleiter, darunter ein Diplomsportlehrer und drei staatlich geprüfte B-Trainer kümmern sich an bis zu fünf Tagen um die breiten- bzw. leistungsportliche Entwicklung der Spieler/innen. Hier sieht der Verein sein großes Kapital. Auch während der Sanierungsphase kann das Training wie auch die Verbandsspiele in der Sporthalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule stattfinden. Ausnahme sind die beiden Damenteams, die mit ihren Heimspielen in die Sporthalle der Carl-Orff-Grundschule ausweichen. Wer Lust hat, die schnelle Ballsportart kennenzulernen, kann gerne mittwochs ab 17 Uhr und insbesondere freitags ab 18 Uhr ins Schüler- oder ab 20 Uhr ins Erwachsenentraining zu schnuppern.

September 2017

 

Saisonheft 2017/18

aktuelles Vereinsmagazin steht zur Verfügung

Auf Hochtouren läuft die Arbeit am Saisonheft für die bevorstehende Meisterschaftsrunde. Das Heft wird derzeit korrekturgelesen, soll Ende August in Druck gehen und Mitte September zur Verfügung stehen. Wie gewohnt werden alle vierzehn Mannschaften, welche die Farben unseres Vereins vertreten, sowie deren Spieltermine vorgestellt. Enthalten sind auch alle weiteren wichtigen Informationen und Termine zur kommenden Saison. Bereits jetzt möchten wir uns herzlich bei allen Inserenten bedanken, welche den Druck des Heftes ermöglichen.

 

August 2017

 

Ferienkinder mit viel Begeisterung beim Tischtennis

Erster Schnuppernachmittag des TTV im Rahmen der Ferienspiele

Seit Jahren gehört der Schnuppernachmittag des Tischtennisverein Weinheim-West zu den beliebten Programmpunkten der Sommerferienspiele. Zu den beiden Terminen im August und Steptember stellten sich über dreißig Mädchen und Jungen in der Sporthalle der Carl-Orff-Grundschule ein und hatten sichtlich Freunde am schnellen Sport mit dem weißen Zelluloidball. Gemeinsam legten alle Teilnehmer das Tischtennis-Sportabzeichen ab und absolvierten ein kleines Ferienturnier. Beim Sportabzeichen galt es in der koordinativ anspruchsvollen Sportart Tischtennis, Ballgeschick zu beweisen. Beispielweise war es Aufgabe, Aufschläge in verschiedene Felder des Tisches zu platzieren. Je nach Erfolg konnten die sechs Nachwuchsspieler des Vereins, welche die einzelnen Stationen leiteten, einen bis sechs Sterne vergeben. Nach einer Pause demonstrierten Elena Hinterberger aus der Badenligamannschaft und der Bundesfreiwillige Andreas Glebov verschiedene Tischtennisschläge und einen Satz. Der Jugendwart Markus Kasper brachte dabei die wichtigsten Regeln näher. Nun ging es für die Kinder selbst an die Tische. Getrennt nach Mädchen und Jungen durften sich alle in ihren Altersklassen messen. Bei allem Ehrgeiz standen aber die Erfahrungen und der Spaß im Vordergrund. Alle Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache und freuten sich am Ende über eine tolle Urkunde und kleine Preise. Bei den ersten drei der Altersgruppen leuchteten bei Rosa Beuting (8 Jahre), Tom Glock (8) und Gero Fliedner (10) zudem die Augen über den Siegerpokal. Alle Kinder, die Appetit auf mehr bekommen haben, sind mit Schulbeginn herzlich eingeladen, die Sportart weiter auszuprobieren.

<weitere Bilder>

August/September 2017

 

Trainingsintensive Woche in Grenzau

TTV-Jugend zu Ferienbeginn im Westerwald aktiv

Eine Woche lang trainierten acht Nachwuchsspieler des TTV Anfang der Sommerferien in Grenzau. An zwei Trainingseinheiten pro Tag floß der Schweiß. An jedem zweiten Tag stand vor dem Frühstück ein Morgenlauf im Westerwald statt. Willkommene Abwechslung war das hoteleigene Schwimmbad bzw. Bolingbahn. Legendär ist seit Jahren das Büffet des Viersternehotels.

<weitere Bilder>

August 2017

 

"Nach der Saison ist vor der Saison"

Zur Verbandsrund 2017/18 dürfen wir acht Neuzugänge begrüßen

Intensiv sind wir seit einiger Zeit mit der kommenden Saison 2017/18 beschäftigt. Nach den Sommerferien wird der TTV Weinheim-West mit 14 Mannschaften starten. Der TTV kann acht Neuzugänge verzeichnen. Herzlich begüßen wir Lisa, Kathrin, Christian, Peter, Malte, Christoph, David und Leon, die sich gerne in unsere Teams einbringen. Wir wünschen den "Neuen" einen guten Einstand und viel Freude in unserem Verein. Dem gegenüber stehen drei Abgänge, die aus beruflichen oder privaten Gründen mit ihrer Spielberechtigung wechselten. Wir danken Muriel, Simon und Lars für ihr Engangement. Im September werden wir wie gewohnt mit einer Saisonvorschau auf die kommende Spielzeit einstimmen.

 

Zugänge

Lisa Mayer (NSU Neckarsulm) -> Damen-Oberliga

Kathrin Weigelt (TSG Heidelberg) -> Damen-Oberliga

Christian Stofleth (TSG Kaiserslautern) -> Herren-Verbandsliga

Peter Schmiedel (TG Laudenbach) -> Herren-Kreisklasse C

Malte Strauß (TTF Hemsbach) -> Jungen-Verbandsliga

Christoph Hinterberger (TTF Hemsbach) -> Schüler-Verbandsliga

Leon Voß (SG Heidelberg/Rohrbach) -> Schüler-Kreisliga

David Pecher (TG Laudenbach) -> Schüler-Kreisklasse

Abgänge

Muriel Broschard -> FT Freiburg (Südbaden), Oberliga

Simon Sangals -> TuS Nordenstadt (Hessen), Hessenliga

Lars Wagner -> DJK Wallstadt, Bezirksklasse

Juli 2017