Vereinschronik 1977-1986

1977

v.l. Werner Hiller, Lenhardt, Lindemann, Dammann, Kohl
v.l. Werner Hiller, Lenhardt, Lindemann, Dammann, Kohl

Acht Landesverbände nehmen an der Länderpokalrunde für Schülerinnen und Schüler teil, die der TTV ausrichtet.

Ulrike Neumann und Martin Seiler qualifizieren sich für die Badische Rangliste der Schüler.

Die erste Schülermannschaft des TTV wird Badischer Vizemannschaftsmeister.

Günter Schmieder wird wieder Günther Schmidel wieder zum Vorsitzenden gewählt.

Der TTV feiert gemeinsammit den Sportfreunden aus Bremerhafen sein 20-jähriges Bestehen.

Vereinsmeister 1977 wird Hans Heckmann.

 

1978

Vereinsmeister 1978 wird Emil Kniesner.

 

1979

v.l. Birgit Märkl, Claudia Cembrzynski, Ulrike Neumann, Claudia Winterscheid
v.l. Birgit Märkl, Claudia Cembrzynski, Ulrike Neumann, Claudia Winterscheid

Der TTV präsentiert seine Jugendarbeit in der "Multschule" mit Demonstarionsspielen.

Der TTV fährt nach Bremerhafen und besucht den Geestemünder TV, eine Helgolandfahrt ist Höhepunkt der Reise.

Günther Schmiedel wird wieder zum Vorsitzenden Gewählt.

Die Mädchen werden Badischer Vizepokalsieger und Vizemeister der Verbandsliga. Die erfolgreiche Mannschaft spielte mit Ulrike Neumann, Claudia Winterscheid, Birgit Märkl und Claudia Cembrzynski.

Vereinsmeister 1979 wird wieder Emil Kniesner.

 

1980

Die zweite Herrenmannschaft steigt in die Kreisklasse A auf.

Die Schülerinnen Kirsten Mühlbauer, Christine Kesselring, Simone Winterscheid, Maren Vaterrodt und Sabine März werden Meister der Bezirksklasse, gewinnen den Bezirkspokal und Dritter der Badischen Mannschaftsmeisterschaften.

Die Schüler Andreas Schneider, Volker Pflästerer, Peter Mattenklott und Holger Hagen belegen den zweiten Pflatz in der Badischen Mannschaftsmeisterschaft.

Vereinsmeister wird Jürgen Metz.

 

1981

Die TTV-Schülerinnen Sabine Zopf, Maren Vaterrodt, Christine Kesselring, Nadja Ritter und Simone Winterscheid werden Badische Mannschaftsmeister.

Die Mädchenmannschaft Kirsten Mühlbauer, Heike Umscheid, Lisette Pauler und Sabine März werden Meister in der Bezirksklasse.

Simon Winterscheid qualifiziert sich zur Süddeutschen und Deutschen Schülermeisterschaft.

Günter Schmiedel wird wieder zum Vorsitzenden gewährt.

Vereinsmeister 1981 wird Emil Kniesner.

 

1982

Anläßlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums findet ein Ehrenabend im Rolf-Engelbrecht-Haus statt.

Die Mädchenmannschaft wird in der Aufstellung Kirsten Mühlbauer, Simone Winterscheid, Nadja Ritter und Christine Kesselring Badischer Mannschaftsmeister.

In der Übungsleiter-Ausbildung stehen Martin Seiler und Jürgen Metz. Sie werden Georg Schreier, der seit 1968 als Übungsleiter für den Verein tätig ist, in der Trainingsarbeit unterstützen.

 

1983

Neuer Vorsitzender wird Günter Mühlbauer, der das Amt von Günther Schmiedel übernimmt.

1984

Grillfest
Grillfest

1985

1986

v.l. Emil Kniesner, Jürgen Mühlbauer, Jürgen Metz, Martin Seiler, Klaus Eder, Wolfgang Schmitt
v.l. Emil Kniesner, Jürgen Mühlbauer, Jürgen Metz, Martin Seiler, Klaus Eder, Wolfgang Schmitt

Die erste Herrenmannschaft erringt die Meisterschaft in der Kreisliga mit einer Traumbilanz von 36:0 Punkten. Es spielten Emil Kniesner, Jürgen Mühlbauer, Jürgen Metz, Martin Seiler, Klaus Eder und Wolgang Schmitt.

Vereinsmeister 1986 wurden Martin Seiler (Herren), Sabine Beger (Damen), Stefan Wolz (Jugend) und Patrick Berbner (Schüler).