Vereinschronik 1997 - 2006

1997


Gunter Ebert wird für 750, Wolfgang Schmitt für 500 Spiele beim TTV Weinheim-West geehrt.

Zehn Mädchen nehmen am Girls-Team-Cup teil.

Oberbürgermeister Uwe Kleefoot begrüßte als Schirmherr die Teilnehmer des

2. bundesoffenen Zwei-Burgen-Turniers in Weinheim.

Die Damenmannschaft des TTV mit Ursula Ockenfels, Karin Scheller, Ulrike Veigel, Ruth Hiller, Heeike Pioch, Monika Schmitt und Brigitte Meyer macht in der Bezirksklasse Nord ihr Meisterstück. Die Damen besuchen ihren Trikotsponsor SKC auf der Weinheimer Woche.

Auch der Kreispokal im Damenpokal geht an die Weststadt.

Der Verein nimmt mit einer Delegation am Pfingsturnier bei den Sportfreunden TTV 73 Halle teil. Knapp 40 TTVler sind  bei der Radtour zum Karlstern dabei.

Der TTV Weinheim-West richtet die Süddeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen und Jungen aus.

Bei der Mitgliederversammlung wurden Georg Schreier für 40jährige, Ehrenmitglied Günter Mühlbauer und Sportwart Roland Lang für 25jährige sowie Ali Koc für 10jährige Mitgliedschaft geehrt. Derzeit hat der TTV 149 Mitglieder, davon 48 Jugendliche.

90 Personen nahmen an der Weihnachtsfeier auf der Waid statt. Neben der Ehrung der Vereinsmeister waren die musikalischen Einlagen und das durch die Kinder einstudierte Stück "Die Räuber von Bethlehem" sowie den Nikolausbesuch die Höhepunkte.

 

1998

TTV Weinheim-West vom Andrang übwerwältigt. Fast 50 Kinder fanden den Weg zum Ortstenscheid der "Mini-Meisterschaften".

Die erste und zweite Schülermannschaft erringt die Meister- und Vizemeisterschaft in der Kreisliga.

220 Schüler und Jugendliche aus 56 Vereinen nehmen beim 3. bundesoffenen Zwei-Burgen-Turnier teil.

Rund 20 Ferienkinder sind im Rahmen der Ferienspiele beim Schnuppernachmittag dabei.

Hans Crusen geht als 1. Vorsitzender in die zweite Amtsperiode.

Der TTV wird Mitglied im Stadtjugendring Weinheim.

Zum 3. Mal findet ein Jugendtrainingslager in Ettenheim (Südbaden) statt.

Die 4. Jugendfreizeit führt den TTV sechs Tag nach Erpfingen.

Der TTV richtet die Kreismeisterschaften aus.

Die Schülerinnen Jennifer Bess, Andrea Dörsam und Martina Kuntze gewinnen gegen den TSV Birkenau den Kreispokal.

Der Verein hat erstmals eine Vereinshomepage.

1999

Ali Koc und Heike Pioch sind neue Vereinsmeister bei den Aktiven.

Die zweite Schülermannschaft erringt in der Aufstellung Ulf Mertens, Andreas Dubil, Sebastian Lohner, Matthias Jurczyk und Fabian Staudenmeyer die Meisterschaft in der Kreisliga.

Im zweiten Jahr in Folge eringt die Schülermanschaft des TTV die Meisterschaft in der Kreisliga. Erfolgreich waren Ulf Mertens, Andreas Dubil, Fabian Staudenmeyer, Sebastian Lohner und Matthias Jurczyk.

Im April führt der TTV einen Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften durch.

Im Mai begrüßt der TTV bei seinem 4. bundesoffenen Zwei-Burgen-Turnier über 200 Nachwuchsspieler.

Erstmals in der Geschichte des TTV wurde mit Ulf Mertens ein Nachwuchsspieler des TTV vom damaligen Bundestrainer Klaus Schmittinger für die dritte Stufe der Talentsichtung des Deutschen Tischtennis-Bundes nach Kienbaum eingeladen.

Gunter Ebert wird für 800 Spieleinsätze geehrt.

Über 300 Teilnehmer kämpften in der Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle beim TTV um die Titel der Kreismeisterschaften.

 

2000

Emil Kniesner wird für 500 Spieleinsätze für den TTV geehrt.

230 Nachwuchsspieler folgen der Einladung zum 5. bundesoffenen Zwei-Burgen-Turnier.

Die sechste Jugendfreizeit führt die Tischtennisjugend unter dem Motto "TTV on tour" fünf Tage auf die mittelalterliche Burg Wernfels in Bayern.

Klaus Eder feiert 600. Spieleinsatz für den TTV.

Klaus Crusen bestreitet sein 500. Einsatz für den TTV.

Gut 20 Kinder nehmen am Tischtennis-Schnuppernachmittag im Rahmen der Sommerferienspiele teil.

 

2001

Hans Heckmann bestreiten 700. Spieleinsatz.

Im dritten Anlauf schafft die 1. Herrenmeisterschaft den Aufstieg in die Bezirksklasse. Erfolgreich waren Ali Koc, Emil Kniesner, Martin Seiler, Andreas Schneider Klaus Eder, Ernst Reisig und der 12jährige Youngster Ulf Mertens. Das 2. Herrenteam erringt Titel in der Kreisklasse B. Auch die 3. Herren steigen auf, sie schließen mit der Vizemeisterschaft in der Kreisklasse C eine erfolgreiche Saison ab.

Das traditionelle Zwei-Burgen-Turnier findet in der sechsten Auflage mit Unterstützung der Walldorfer Softwareschmiede unter dem Namen "SAP-Open" statt, zu der Oberbürgermeister Uwe Kleefot die Schirmherrschaft übernommen hat.

Die siebte Jugendfreizeit führt eine 15köpfige Gruppe auf Burg Hohenberg in Bayern.

Dreißig Kinder lernten beim Schnuppernachmittag der Ferienspiele beim TTV die Sportart Tischtennis kennen.

Erstmals nach 20 Jahren gewannen Andreas Dubil, Fabian Staudenmeyer und Hennig Kleb wieder den Schüler-Kreispokal für den TTV.

Mit kanpp 100 Kindern Eltern und Vereinsmitgliedern zählt die Weihnachtsfeier zu den Highlights im Programmkalender des Vereins.

Randnotiz: Ab der Saison 2001/02 wird drei Gewinnsätze auf 11 Punkte gespielt.

2002

Ein Großer Erfolg: Ulf Mertens ist neuer Badischer Schülermeister.

6. Traininglager der Vereinsjugend findet in Grünstadt statt. Unterstützt wird die Trainingsmaßnahme vom 25jährigen Zichao Zian (18. der chinesischen Rangliste).

Großer Andrang bei den Ferienspielen des TTV: 48 Mädchen und Jungen hatten einen tollen Nachmittag.

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier mit etwa hundert Gästen in der Waid.

2003

TTV-Schüler und -Jungen gewinnen den Kreispokal.

Die 1. Schülermannschaft feiert die Meisterschaft in der Kreisliga. Das 2. Jugendteam belohnt sich mit dem Titel ebenfalls in der Kreisliga.

Tischtennis-Damen steigen mit Petra Lampert, Christina Vogt, Heike Pioch und Brigitte Meyer nach Bezirksliga-Meisterschaft in die Verbandsklasse auf.

Achtes bundesoffenes Zwei-Burgen-Turnier für Nachwuchsspieler entet wieder viel Lob.

Jugendwart Markus Kasper durfte 27 Kinder zum Schnuppernachmittag im Rahmen der Sommerferienspiele begrüßen.

Das siebte Oster-Trainingslager führt die Nachwuchsspieler des Vereins wieder nach Grünstadt. Neben den Vereinstrainern gewann das Training durch das Ehepaar Rudi Stumper und Bao Di zusätzlich an Nivau.

Hans Crusen wird als 1. Vorsitzender wiedergewählt.

TTV stehllt 10 Kreismeister bei der Jugend.

Gunter Ebert feiert seinen Einsatz beim 900. Verbandsspiel.

Weihnachtsfeier mit über 100 Jugendlichen, Eltern und Vereinsmitglieder findet erstmals im Rolf-Engelbrecht-Haus statt.

2004

Die Weinheimer Sportvereine zahlen nun Hallennutzungsgebühren. Die Sportförderung der Stadt wird um 30 Prozent gekürzt.

Ziel erreicht: die 1. Herrenmannschaft wird mit Ulf Mertens, Marco Toth Ali Koc, Andreas Dubil, Emil Kniesner und Klaus Eder Meister in der Bezirksklasse.

2. Herren gewinnt mit Pascal Baeriswyl, Kurz Bess, Fabian Staudenmeyer, Ernst Reisig, Andreas Schneider und Özgür Koc die Meisterschaft in der Kreisliga.

Das 3. Schülerteam könt ihr Debüt mit der Meisterschaft in der Kreisklasse B.

400 Nennungen beim neunten bundesoffenen Zwei-Burgen-Turnier für Nachwuchsspieler.

10 Jugendliche nehmen beim nunmehr neunten Trainingslager über die Osterfeiertage in Grünstadt teil. Unterstützt wird das Training vom Boris Tester.

Carolin Reisig erringt die Badische Meisterschaft bei den C-Schülerinnen (U11).

Die Jugendfreizeit führt eine kleine sechsköpfige Gruppe sechst tolle Tage nach München.

Knapp 50 Ferienkinder waren beigeistert beim Schnuppernachmittag des TTV dabei.

TTV Schüler Daniel Lies, Christoph Wagner und Felix Breitinger erringen den Kreispokal.

 

2005

Hans Crusen wird als 1. Vorsitzender wiedergewählt.

Der TTV ist Ausrichter der Qualifikation zur Verbandsrangliste der Damen und Herren, der Badischen C- und B-Schülermeisterschaften sowie der BaWü Top 32-Rangliste.

2006